Werner Hüper

Russland und die Nato

Werner Hüper

Als Russland wirtschaftlich am Ende,
gab es die ersehnte Wende.
Der kalte Krieg war nun vorbei,
viele Staaten wurden frei.
Damals wurde viel versprochen,
was die Nato hat gebrochen.
.
Warum stehen im Baltikum,
ständig Nato-Panzer rum?
Warum muss denn die EU,
sich erweitern immerzu?
Es kann Putin nicht gefallen,
wenn Amerikas Vasallen,
immer tun, was Amis wollen,
das erzeugt bei Putin Grollen.
.
Was in Kiew ist geschehen,
kann man auch wie Putin sehen.
Die EU hat falsch verhandelt
und mit Kiew angebandelt.
Putin hat die Krim besetzt,
und der Westen ist entsetzt.
.
Man vergisst nicht zu betonen,
wir verhängen jetzt Sanktionen.
Was will man damit schon erreichen,
glaubt man, die Russen würden weichen?
Die Folgen trägt doch die EU
und die Amis schauen zu.
.
Denen tut das gar nicht weh,
sie leben ja in Übersee. Nun verlegt man Militär,
tut so, wie wenn’s Manöver wär’.
Doch Putin kann in Ruhe warten,
niemand will mit Waffen starten.
.
Ist man doch dazu bereit,
lehrt uns die Vergangenheit:
In jedem interessanten Land,
Amerika noch Gründe fand,
um militärisch einzugreifen
und aufs Völkerecht zu pfeifen.
.
Wenn sie dann gescheitert sind,
und im Brunnen liegt das Kind,
müssen schnell die Partner springen,
und militärisch Hilfe bringen.
So war es in Afghanistan,
wo es gar nicht lief nach Plan.
Auch im Irak ging es daneben,
viele verloren dort ihr Leben.
.
Die Waffenlobby braucht die Kriege.
Dabei geht es nicht um Siege.
Man entwickelt neue Waffen,
das Militär darf sie beschaffen.
Arbeitsplätze sollen entstehen,
ob Pazifisten das verstehen?
Muss man erst einmal zertrümmern
und sich dann um Aufbau kümmern?
.
Warum nicht mit Putin sprechen,
die Ost-West-Blockade brechen?
Dabei nicht auf Amis hören,
die die Atmosphäre stören.
Sicher gibt es Kompromisse,
die überbrücken tiefe Risse.
Und die EU muss langsam sehen,
weiter nach Osten kann’s nicht gehen.

 

Auch dieses Gedicht stammt aus meinem Buch „Die junge Frau mit Körbchen C…“, eine Gedichtsammlung in der ich die Welt von A-Z auf humorvolle Art kritisch beleuchtet. Ob es Damen mit dem Hang zur perfekten Figur, Herren mit ausgeprägtem Geltungsdrang oder bemerkenswerte Eigentümlichkeiten in Politik und Gesellschaft sind – all das findet seinen Platz in meinem satirischen Erstlingswerk.

ISBN: 9783734752872 – 124 Seiten

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite

Sag uns deine Meinung zum Artikel mit einem Kommentar/Leserbrief