Radio/Rundfunk

zurück/back

Album - Musikalische Autogramme

15.08.1982 Berliner Rundfunk 15:35 Uhr

Album - Musikalische Autogramme: Dean Reed

In unserer heutigen Sendung "Album - Musikalische Autogramme" möchten wir Ihnen auf Seite 269 den Sänger und Filmschauspieler Dean Reed und auf Seite 270 die italienische Sängerin Milwa vorstellen.

Dean Reed wurde 1938 in Denver im Bundesstaat Colorado/USA geboren. Seine Kindheit verbrachte er auf einer kleinen Ranch. Um sein Meteorologiestudium zu finanzieren, sang er und spielte er Gitarre. Sehr bald wurde man auf sein stimmliches Talent aufmerksam und er erhielt bei einer Schallplattenfirma einen Vertrag. Nebenbei besuchte er zwei Jahre eine Schauspielschule. In dieser Zeit begann er sich auch politisch zu interessieren und zu engagieren. Mit 21 Jahren verließ Dean Reed die USA und ging als Sänger nach Chile und Peru. Schon als sein Name noch an der Spitze südamerikanischer Hitparaden stand, geriet er wegen seiner Kritik an der Vietnam-Politik seines Heimatlandes und seines Engagements für die antiimperialistische Solidarität in Konflikt mit den Behörden der USA. Besonders eng verbunden fühlte sich Dean Reed mit den fortschrittlichen Kräften in Chile. So nahm er auch am Wahlkampf für Dr. Salvador Allendes Unidad Popular teil.

Hören wir nun Dean Reed, zunächst mit den Titeln Jericho, Together, Venceremos und Eloise.


Es sang Dean Reed. 1967 siedelte er nach Rom öber, wo er vornehmlich in italienischen und spanischen Filmen vor der Kamera stand. 1973 kam Dean Reed in die DDR. Neben den Filmen "Aus dem Leben eines Taugenichts", "Kit & Co", "Blutsbrüder", "El Cantor", "Sing Cowboy sing", die er bei der DEFA drehte, entstanden viele Schlager und Lieder. Seit 1972 ist Dean Reed Mitglied der Kulturkommission des Weltfriedensrates. Hören Sie nun noch einmal Dean Reed, mit El Cantor, Liebe liebt Zärtlichkeit, Susan und einem Medley über die Beatles.


Auf Seite 269 unseres Albums gab Dean Reed sein musikalisches Autogramm.

Album

15.35 Berliner Rundfunk

Erinnern Sie sich noch, wie sich Dean Reed, als er das erste Mal im "Kessel Buntes" auftrat, in die Herzen des Publikums sang und mit Applaus förmlich überschüttet wurde? Seitdem sind einige Jahre vergangen, und er hat als Schauspieler sowie als Sänger viele Anhänger gefunden. Die Sendung "Album" mit musikalischen Autogrammen stellt den sympathischen Künstler mit einigen seiner Lieder vor.

FF dabei 33/1982

Unvergleichbare Stimme

"Album - Musikalische Autogramme Seite 269: Dean Reed" (Berliner Rundfunk)

Auf dieses musikalische Autogramm hatte ich mich besonders gefreut. Diese selten gewordene Gelegenheit, wieder einmal einige der schönsten Lieder von Dean Reed zu hören, wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Für mich ist seine Stimme unvergleichlich. Sie ist stark und kraftvoll, wenn er revolutionäre Lieder singt, sie ist leise und weich, wenn er zu einem Kind spricht oder die Liebe besingt. Sie ist ausgelassen, wenn er mit fröhlichen Liedern sein Publikum mitreißen will. Leider wurde nichts über seine künstlerischen Zukunftspläne gesagt. Ich würde ihn gern noch einmal mit seinen Liedern aus dem "Taugenichts" hören.

E. Sch., Potsdam

FF dabei 40/1982

Ich möchte folgende Information beisteuern:

Information
Name
E-Mail
zurück/back

www.DeanReed.de
Fehler, Hinweise etc. bitte an Webmaster@DeanReed.de
Letzte Änderung: 2006-12-21