im Alter verhungern

 

Klaus Meier #Dissident

Klaus Meier Dissident

Wieder einmal hyped man ein Urteil durch den Sozial-Medien-Dschungel. Diesmal geht es um eine 84 jährige Frau die sich aus ihrer Altersarmut heraus gezwungen sah, Lebensmittel zu stehlen. Es kam wie es kommen musste. Trotz Geld- und Bewährungsstrafen sah die Wiederholungstäterin keine Alternative, um ihre Existenz zu sichern und „klaute“ weiter. Jetzt muss die Frau für 90 Tage ins Gefängnis, wegen Diebstahls. Nun echauffiert man sich mal wieder, wie es denn nur dazu kommen konnte. Dabei ist dies ein alter Hut. Schon 2013 verfasste ich zu dem Thema auf einem Blog eine Analyse, wie es um die Menschen in der Altersarmut bestellt ist.

Es ist schon fast 19:00 Uhr und ich habe doch echt was vergessen beim Kaufmann nebenan einzukaufen. Also schnell noch mal los, ist ja gleich um die Ecke. Da passiert das Unfassbare. Kurz vor dem Geschäft greift jemand nach meiner Tasche und reißt diese mit einem Ruck aus meinen Händen. Ich stehe nur geschockt da, und sehe wie der Täter sich zu meiner Verwunderung sehr langsam vom Ort der Straftat entfernt. In der einen Hand meine Tasche und in der anderen eine Gehhilfe. Ich traue meinen Augen nicht, ist das nicht der nette alte Mann dem ich erst vor zwei Tagen geholfen habe, über die Straße zu kommen? Ich habe mich wieder gefangen und laufe dem Mann nach. Ein, zwei schnelle Schritte und ich bin an ihm dran, man kann die Tränen in seinen Augen sehen und die Verzweiflung steht ihm ins Gesicht geschrieben. Ich muß ihn noch nicht mal stoppen, denn er ist schon entkräftet und braucht eher Hilfe um nicht zu stürzen. Gemeinsam setzen wir uns erst mal auf die Stufen vor dem ehemaligen Schlecker. Langsam realisieren wir beide was gerade passiert ist. …Altersarmut

Dies war nur eine fiktive Geschichte, nichts ist echt. Nur das was ich gerade lesen musste, das ist real! “Deutsche Rentner werden kriminell” bedingt durch Altersarmut und immer weitere Erhöhung der Lebenshaltungskosten sind heute alte Menschen gezwungen Straftaten zu begehen. 6% aller Straftaten werden heute von Menschen über 60 begangen, 70% davon sind Ersttäter. Laut Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums ist man schon heute von Altersarmut bedroht wenn man 2500€ Brutto oder weniger im Monat verdient. Menschen die nur den Fehler gemacht haben alt zu werden, werden hier zur Kriminalität genötigt. Der Deutsche Sozialstaat schafft das Altwerden ab, und immer mehr komme ich mir vor wie in dem alten Film von 1976 ”Flucht ins 23. Jahrhundert”. (Hier wird das Alter der Bewohner*innen auf 30 Jahre begrenzt, zwecks Erhalt der Wohlstandsgesellschaft.)

Einst hat man beigebracht bekommen, dass man das Alter achten soll und dass alte Menschen mit Respekt zu behandeln sind. Heute sind die Leistungsträger von gestern nur noch Ballast, den man los werden will und ihn darum verhungern lässt.