Volkskorrespondenz

Ausweispflicht?

Zum Artikel: „25 Cent Hartz IV pro Monat für neuen Personalausweis“ (02.11.2010, WELT.de)
.

Klaus-Michael Luettgen

Also mal ganz im Ernst, 1. bin ich weder Personal der BRD und wenn doch, wo bleibt mein Gehalt? Und 2. sollten sie das kostenlos jedem Bürger ausstellen, wenn sie glauben uns damit besser auszuspionieren oder kontrollieren zu können.
.

Sie drohen sogar mit einem Ordnungsgeld von 150 €

Ausweisen, mal überlegen …
Da hab ich einen Führerschein mit biometrischem Bild, eine Fahrerkarte für das führen von Lkws, da nur noch die wenigsten mit alten Fahrtenschreibern ausgestattet sind und runden Diagramm Scheiben, einen Krankenkassenausweis, Versicherungsausweis, eine Bankcard …. usw.
.
Jeder Bürger hat mehr als einen Ausweis um sich zu identifizieren

Wann verpasst man den Menschen eigentlich RFID Chips, wie es bei Hunden und anderen Tieren getan wird? So kann man sich einen ganzen Verwaltungsapparat wegsparen, die nur damit beschäftigt sind, diese unsinnigen und überflüssigen Ausweise neu auszustellen oder zu verlängern.

Außerdem bin ich Erdenbewohner auf dem Planeten Erde. Das ich in Deutschland lebe, konnte ich mir nicht aussuchen, ebenso wenig wie meine Haut- oder Augenfarbe.

Wenn ich in einer Firma beschäftigt bin, stellt mir die Firma auch noch einen Ausweis aus, falls dieses erforderlich ist! Also ist der Staat in der Pflicht und nicht die oder eine Person, die ihn nicht wirklich braucht. Kaufen kann man sich nichts dafür und einen Nutzen bringt er auch nicht.
(Ich kaufe mir doch auch nicht ein Flugzeug, wenn ich es gerade mal schaffe von einem Dach oder Baum zu fliegen oder aus der nächsten Kneipe).

Ein Personalausweis = eines der Dinge, die der Mensch nicht wirklich braucht.

Außerdem decken diese 25 Cent nicht einmal die Kosten, rechnet man die biometrischen Passbilder und Fahrtkosten mit dazu!

Hier geht’s zum Artikel

Die Artikel geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um die Meinung der Redaktion handeln.